Vorheriger Artikel
Zur Übersicht
Nächster Artikel

Gesunde Ernährung

Gesundes Essen im Büro

Wie fit und konzentriert wir auf Arbeit sind, das können wir mit unserer Ernährung entscheidend beeinflussen, schließlich nehmen wir über unsere Nahrung die Energie für den gesamten Tag auf. Allein unser Gehirn benötigt rund 15 Prozent der aufgenommenen Energie, damit wir aufmerksam und konzentriert bei der Arbeit sind. Was unser Grips und Körper für eine gute Leistungsfähigkeit brauchen, verraten wir Euch in unserem aktuellen Formel4 Magazin Beitrag.

Trinken, Trinken, Trinken

Die Basis für mehr Leistungsfähigkeit und Konzentration bildet natürlich das Trinken: Jede Stunde mindestens ein Glas Wasser, Saftschorle oder eine Tasse ungesüßter Kräutertee. Über den Tag solltet Ihr so insgesamt 2,5 bis 3 Liter Flüssigkeit zu Euch genommen haben. Euer Körper wird es Euch danken: Eure Nieren können Euren Körper bestens entgiften, eure Haut ist reiner und Euer Geist ist wacher und aufmerksamer. Da Kaffee dem Körper Wasser entzieht, trinkt Ihr am besten gleich nach jeder Tasse Kaffee ein zusätzliches Glas Wasser, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Wer das regelmäßige Trinken in der Eingewöhnungszeit vergisst, dem helfen vielleicht kleine Erinnerungsstützen. Stellt Eure Flasche Wasser am besten direkt ins Blickfeld neben dem Computerbildschirm. Alternativ könnt Ihr Euch einen Post-it an den Bildschirm heften. Auch in den Kalender gemalte Trinkgläser zeigen Euren aktuellen Wasserstand oder Ihr nutzt eine der zahlreichen Trink-Apps auf Eurem Handy. Schon nach einem Monat werdet Ihr von allein Durst verspüren und die Erinnerungshilfen nicht mehr benötigen.

Frühstück – mal deftig, mal süß

Viele Bürotiger begnügen sich früh morgens mit einer Tasse Kaffee. Dabei ist das Frühstück wichtig, bringt es doch Energie für die erste Hälfte des Tages. Eine mit Putenwurst belegte Vollkornbrot-Scheibe, Müsli mit Milch oder Joghurt sowie Rührei mit Tomaten sind Beispiele für einen herzhaften Start in den Tag. Wen es nach etwas Süßem leckert, greift ab und zu auch mal zu einem Croissant mit Marmelade oder zu einem mit Honig bestrichenem Knäckebrot. Obendrein versorgen Obst- und Gemüsehäppchen unseren Körper mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen und dürfen somit ebenfalls nicht auf dem Frühstückstisch fehlen. Dieser darf natürlich jeden Tag anders gedeckt sein. So bringt Ihr Abwechslung in Euren Tag und haltet Euren Stoffwechsel auf Trab.

Bewusst essen

Zu einer gesunden Ernährung gehört weiterhin, dass Ihr regelmäßig, langsam und bewusst esst. So lernt Ihr wieder Euer Essen mit allen Sinnen zu genießen. Idealerweise geht Ihr zum Essen in einen anderen Raum, so dass Ihr nicht nur eine geistige, sondern auch eine räumliche Distanz zu Euren aktuellen Arbeitsaufgaben gewinnt. So könnt Ihr in Eurer Pause leichter abschalten und in Gesprächen unter Kollegen Eure graue Zellen mit neuen Gedanken füttern. Wer dagegen sein Essen nebenbei herunter schlingt, wird kaum die nötige Erholung finden.

Wer an schönen Tagen zudem die Möglichkeit hat, zum Essen ins Freie zu gehen, sollte diese unbedingt nutzen. Denn wer im Park, in einer Grünanlage oder auch nur in einer ruhigen Ecke hinterm Bürogebäude speist, genießt frische Luft um die Nase und warme Sonnenstrahlen auf der Haut. So tankt Ihr Energie und gute Laune gleichzeitig.

Für den kleinen Hunger zwischendurch

Kleine Zwischenmahlzeiten sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel konstant bleibt. Am besten eignen sich Hüttenkäse mit Radieschen oder Paprika, Naturjoghurt, Quark sowie Nüsse, Obst und Gemüsesnacks. Dank solcher kleine Happen übersteht Ihr jedes Nachmittagstief und Heißhungerattacken nach etwas Süßem gehören der Vergangenheit an. Gerade wer durch gesunde Ernährung abnehmen will, denkt bei seinen Einkäufen stets daran, etwas für die Zwischenmahlzeiten im Büro in den Korb zu legen. Am besten plant Ihr schon vor den Einkauf, was Ihr an den fünf Arbeitstagen essen wollt.

In die Kantine gehen oder selbst kochen?

Immer mehr Menschen arbeiten in Büros, in denen eine Kantine oder ein Lieferdienst das warme Mittagessen sichern. Was darin jedoch genau enthalten ist, geht nicht immer aus dem Speiseplan hervor. Daher kann es sich lohnen, sich „sein eigenes Süppchen“ zu kochen. Am besten kocht man gleich mehrere Portionen. Diese halten sich ein bis vier Tage im Kühlschrank; Suppen können sogar eingefroren und zu einem späteren Zeitpunkt verzehrt werden. Für eine schnelle Zubereitung lohnt es sich auch, Reste vom Wochenende zu verarbeiten und am nächsten Tag in der Büroküche aufzuwärmen.

Besteht keinerlei Möglichkeit, mitgebrachtes Essen zu erwärmen, so können Bürotiger ihre Energiereserven mit Hilfe von belegten Vollkornbroten und Salaten auffrischen. Salate transportiert man am besten getrennt vom Dressing, so bleiben die Salatblätter länger frisch und knackig. Die Vollkornbrote können dünn mit Butter oder üppig mit Frischkäse bestrichen und mit magerer Wurst bzw. Käse belegt werden.

Eine Kochgemeinschaft im Büro

Da gesunde Ernährung für viele ein zentrales Thema geworden ist, finden sich vielleicht auch einige nette Kolleginnen und Kollegen zum abwechselnden Kochen für die Bürogemeinschaft zusammen. Jeden Tag übernimmt ein anderer die Besorgungen für das gemeinsame Mittagessen und bereitet das Essen zu. Die eingebüßte Arbeitszeit, holt er an einem anderen Tag nach.

Das garantiert nicht nur frische, selbst ausgewählte Zutaten für eine ausgewogene Ernährung, sondern sorgt auch für eine geistige Abwechslung im Büroalltag. Rezepte für leckere, gesunde und schnell zuzubereitende Gerichte könnt Ihr Euch in einem der Formel4 Fitnessstudios abholen oder leicht im Internet recherchieren.

In Sachen gesunder Ernährung könnt Ihr Euch mit Euren Kollegen auch anderweitig zusammentun:

  • Tauscht Euch über neu ausprobierte Rezepte aus
  • Informiert Euch gegenseitig über Neuentdeckungen aus dem Bioladen
  • Für die Zwischenmahlzeiten kann jeder etwas anderes mitbringen, so dass jeder einmal vom reich gedeckten Buffet mit Nüssen, Joghurt, Obst, Gemüse, Käse und Wurst naschen darf. Eine Liste am schwarzen Brett erleichtert die Organisation.

Gern stehen Euch auch unsere Formel-4-Fitness-Ernährungsberater zur Seite. Sie geben Euch jederzeit weitere Tipps und Anregungen zur gesunden Ernährung zum Abnehmen. Vorab könnt Ihr eine Online Ernährungsanalyse auf Formel4-Fitness.de durchführen.

Vorheriger Artikel
Zur Übersicht
Nächster Artikel

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Gesunde Ernährung


Abnehmen mit gesunder ausgewogener Ernährung

Alle Beiträge im Magazin

Mentale Einstellung

Gesunde Ernährung

Weitere Themen

Entspannung

Richtiges Training

Werde Fan von Formel4 Frauenfitness Dresden
Facebook Likebox aus-/einklappen